Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Untragbar. Von der Sehnsucht nach Veränderung. Katalog zur Ausstellung im Kunstverein KISS im Schloss Untergröningen Untragbar. Von der Sehnsucht nach Veränderung. Katalog zur Ausstellung im Kunstverein KISS im Schloss Untergröningen

 

 

 

Untragbar. Von der Sehnsucht nach Veränderung / Unbearable. Longing for Change

Katalog zur Ausstellung im Kunstverein KISS im Schloss Untergröningen 29. April – 29. Juli 2018, deutsch/englisch  

Tilmann Eberwein / Tanja Maria Ernst / Filderbahnfreundemöhringen FFM / Olivier Guesselé-Garai / Konrad Henker / Martina Kuhn / Seulmina Lee / Anja Luithle / Tea Mäkipää / Antje Majewski / Gabriela Oberkofler / Anne Römpp / Gabriel Rossell-Santillán / Uwe Schäfer / Katrin Ströbel / Emeka Udemba

Hrsg.: Marjatta Hölz, Kunstverein KiSS – Kunst im Schloss Untergröningen e.V.

Ernst Wasmuth Verlag, Tübingen 2018

 

 

 

       

 

 

    K. Ströbel u. E. Udemba: Wahala Red Landscape, 2013; A. Luithle: Eleonora, 2018. Ausstellung Untragbar. Von der Sehnsucht nach Veränderung, Kunstverein KISS, Foto: HölzK. Ströbel u. E. Udemba: Wahala Red Landscape, 2013; A. Luithle: Eleonora, 2018. Ausstellung Untragbar. Von der Sehnsucht nach Veränderung, Kunstverein KISS, Foto: Hölz             Tea Mäkipää: Escape Allee, 2017, Untragbar. Von der Sehnsucht nach Veränderung, Kunstverein KISS, Foto: HölzTea Mäkipää: Escape Allee, 2017, Untragbar. Von der Sehnsucht nach Veränderung, Kunstverein KISS, Foto: Hölz          

  

 

 

 

                 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Ausstellung widmet sich dem Wechsel der Perspektive. Sie gliedert sich in drei Bereiche, die mit vielen Querverbindungen ineinander verwoben sind.

Die Vorstellung, sich in die Natur, beispielsweise in ein Tier hineinzuversetzen, charakterisiert mehrere Arbeiten. Im Sinne eines erweiterten Kunstbegriffs werden andere Wesen und Dinge in den Entstehungsprozess von Kunst einbezogen.

Die Position eines Menschen einzunehmen, der Einschränkungen des freien Denkens ausgesetzt ist, kann den Blick für eine andere soziale Situation öffnen. Der Bereich bezieht sich auf die Schlossarchitektur mit seinen langen Galerien und Zellen sowie auf die Geschichte des Schlosses. Auch das Gefangensein in Denkmustern und Zwängen wird thematisiert.

Wie beeinflusst koloniale Geschichte unser zwischenmenschliches Verhältnis? Einige Künstlerinnen und Künstler befassen sich mit der Frage, wie man außereuropäische Kultur jenseits von Souvenirkitsch und Kunstraub präsentieren kann.

Die Künstlerinnen und Künstler mit Wurzeln in Finnland, Frankreich, Kamerun, Mexiko, Nigeria, Polen, Ungarn, Südkorea, Südtirol und Deutschland setzen sich mit ihrer Herkunft und aktuellen gesellschaftlichen Fragen auseinander. Einen weiteren Dialog bildet der inhaltliche und gestalterische Bezug einzelner Arbeiten zum Ausstellungsort, dem Schloss Untergröningen.

Kuratorin: Marjatta Hölz, Stuttgart

Gefördert durch  
Baden-Württemberg Stiftung, Hypo-Kulturstiftung, Alfred Ritter GmbH & Co. KG, Gemeinde Abtsgmünd, Ostalbkreis, Theodor Lang GmbH Spedition u.a.

 

 

 

 

Profil

Konzeption und Organisation von Ausstellungen zur Kunst der Gegenwart und des 20. Jahrhunderts
Einzel- und Themenausstellungen
Sammlungsausstellungen
Begleitveranstaltungen
Katalogproduktion, Textbeiträge
Einführungsreden
Kunstvermittlung
Aufbau und Betreuung von Kunstsammlungen